Strings Factory

Sue Schlotte

Violoncello

Sue Schlotte Laufbahn

Für mich spannt sich der Bogen von Musik aus dem Moment über das Improvisieren mit Melodien in verschiedensten Tonarten bis zu den Cello-Suiten von J.S. Bach! Durch das tonale Improvisieren läßt sich Harmonielehre spielend begreifen. Cellotechnik übt sich leichter im Ensemble. “Verrückte” Klänge wiederum erweitern die Palette an Ausdruck beim Spielen auf “klassische” Art. Mir liegt am Herzen, mit meinen Schüler*innen einen Weg zu gehen, der ihnen ermöglicht, sich beim Cello spielen frei und gut verbunden mit ihrem Instrument zu fühlen. Und vor allem: daß es sich immer mehr wie von selbst spielt!

Sue Schlotte tritt in den unterschiedlichsten Formationen und solistisch auf, gibt Konzerte in Europa und den USA. Sie wirkt an spartenübergreifenden Projekten wie Film- und Hörspielvertonungen mit und arbeitet mit Künstler*innen aus den Bereichen Tanz, Malerei, Performance und Literatur. Sie komponiert und gibt Musikvideos heraus.

Sue studierte Philosophie, Psychologie und Musikpädagogik in Frankfurt am Main und Violoncello in Mainz. 1996 schloß sie ihr Musikstudium mit dem Diplom ab. Meisterkurse bei den Cellisten Hans Erik Deckert und Heidi Litschauer ergänzten ihr Studium. Klangstudien, die Entwicklung moderner Spieltechniken, Fortbildungen u.a. bei Lauren Newton / Stimmimprovisation und Gunther Tiedemann / Jazzcello ließen Sue zu einem ganz eigenen Stil finden. Sie benutzt neben dem traditionellen Bogen den BACH-Bogen, einen Rundbogen, von Michael Bach Bachtischa.

Sie ist TaKeTiNa Rhythm Teacher. Als Bühnenmusikerin hat Sue am Schauspiel Köln und Hamburg bei den Stücken „Die Nibelungen“ und „Das Goldene Vlies“ mitgewirkt, zuletzt am Bonner Theater in „Peer Gynt“. In Bonn leitet sie die Konzertreihe „Stille & Fülle“.

Von 2020 – 21 war Sue Leiterin der Modautaler Musik Momente, gefördert vom BMCO – Bundesmusikverband für Chor und Orchester. Sie erhielt von 2021-23 für ihre Projekte SUI(T)ES ME und MOMENTUM die Stipendien I, II & III vom Musikfonds. Seit 2023 leitet sie mit ihrer Cellokollegin Leana Alkema die „Odenwälder Cello-Workshops“ in Modautal. Zurzeit entwickelt Sue die Methode CELLO BY HEART, einem Weg, spielend Improvisieren und improvisierend Cello spielen zu lernen. Die dazu gehörige CD CELLO BY HEART – 18 Songs & 12 Drones wurde 2022 herausgegeben.

www.sueschlotte.de

Frei improvisierte Musik heißt: Musik aus dem Stegreif zu er/finden – in Kommunikation mit dem Raum, anderen Künstler*innen, Musiker*innen, dem Publikum. Aber das Eigentliche ist nicht die Freiheit. Es sind die Momente, wo Musik zu Musik wird – unabhängig von Stil, Virtuosität und Erfahrungen – wenn Stille und Vielfalt zugleich spürbar sind.

Elena Martínez-Eisenberg
Elena Martínez-Eisenberg
mehr erfahren
Luis Martínez-Eisenberg
Luis Martínez-Eisenberg
mehr erfahren
Jeongwoon Yun
Jeongwoon Yun
mehr erfahren
Sue Schlotte
Sue Schlotte
mehr erfahren
Milena Röder-Sorge
Milena Röder-Sorge
mehr erfahren

Get 30% off your first purchase

X
WordPress Video Lightbox Plugin